Sichtbarkeit - Referenz - Diskretion

Ich arbeite permanent in diesem Spannungsfeld, werde permanent nach den Kunden gefragt, bei denen ich schon tätig war. - Meine wichtigsten Währungen sind Vertrauen und Diskretion.

Referenz Helga Miegel

 

Ich erfahre -von Einzelkunden und Unternehmen- Dinge, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind und ich überlasse es gerne meinen Kunden, zu erzählen, ob sie mit mir gearbeitet haben.

Diejenigen, die zufrieden waren empfehlen mich weiter, ob ich sie öffentlich nenne oder nicht.

Diejenigen, die unzufrieden waren, empfehlen mich nicht. Völlig ok!
Manchmal passe ich nicht zum Auftraggeber und manchmal arbeitet er eben nicht nachhaltig mit. Und so will er manchmal nicht mit mir und ich auch manchmal nicht mit ihm in Verbindung gebracht werden. Logisch, oder?

Wie sind Sie auf mich aufmerksam geworden? Warum sprechen Sie gerade mich an und fragen, ob ich auch mit Ihnen zusammenarbeiten würde?

Auf Empfehlung? Zufällig – weil Sie meine Informationen auf der Website ansprechend finden?

Referenzen und Bewertungen sind m.E. ein kontroverses Thema.

Trotzdem weiß ich, dass es üblich ist, Kundenstimmen zu zeigen:

„Ich würde Dich im übertragenden Sinn als Co-Pilot für die Ralley Paris Dakar empfehlen. Wir würden jedes Problem auf der Strecke managen und lösen. Kurzum einen Auftrag zu analysieren, zu strukturieren, umzusetzen und die dabei auftretenden Probleme zu lösen. und das mit viel Kreativität und Verstand.“

„Immer dann, wenn ein Perspektivenwechsel gewünscht wird, bist Du die Richtige. Ein festgefahrenes Thema oder die Möglichkeit auf der grünen Wiese zu entwickeln brauchen Jemanden der einen Schritt zurücktreten kann und die richtigen Fragen stellt.“

„Als Unternehmer bin ich alleine mit vielen Themen, meinen Mitarbeitern kann ich nicht alles eröffnen, meine Frau will es spät am Abend nicht mehr hören, aber ich muss jeden Tag Entscheidungen treffen. Dann ist es so wertvoll, das neutral mit Ihnen erörtern zu können.“

„Du hast den Design Thinking Ansatz in unser Projekt gebracht und konntest alle Beteiligten für die Methode begeistern. Auch die, die per Definition dem verbohrten und phantasiebeschränkten Sachbearbeitertypen entsprechen. Diese Kollegen hatten plötzlich wieder Spaß an der Arbeit, konnten ihre festgefahrenen Wege verlassen und haben im Team ganz neue Wege beschritten. 

Ergebnis war ein nutzerorientiertes Schulungskonzept, das bis heute genutzt wird. Das Feedback war noch nie so positiv.“

„Du bist mit meiner direkten, vielleicht manchmal etwas schroffen Art sehr souverän umgegangen.“

„Sie regeln jeden Konflikt und jede Konfrontation durch Ihre vermittelnde Art.“

„Deine vermittelnde und verständige Art waren das perfekte Gegenstück zu meinem impulsiven Temperament.“

„Zusammen haben wir im Rahmen unserer Möglichkeiten für effiziente und gute Arbeitsergebnisse gesorgt. Wir haben gemeinsam aus vielen Mitarbeitern aus unterschiedlichen Organisationseinheiten und Standorten ein Team geformt, dass bis auf wenige Ausnahmen, verantwortlich und motiviert gearbeitet hat. Und das oft unter schwierigen Rahmenbedingungen.“

 „Du hast es geschafft, eine sehr schwierige Mitarbeiterin trotz aller Widerstände zu motivieren von alten eingefahrenen Wegen abzuweichen und ein ganz neues Konzept zur Vermittlung der fachlich anspruchsvollen Themen zu erarbeiten. Wir haben danach das erste Mal ein positives Feedback für diesen Teil der Schulung erhalten und euer Ansatz war die Basis für viele neue Einheiten, die die ganze Schulungsreihe für alle interessanter und spannender gemacht haben.“ 

„Du hast mit Geduld und Hartnäckigkeit ein wahnsinnig gutes Ergebnis erzielt und allen gezeigt, dass es auch anders gehen kann.“ 

 „Du hast den Mut die vorgegebenen Wege in Frage zu stellen und andere Ansätze in Betracht zu ziehen. Das ist meiner Meinung nach eine deiner größten Stärken.“

„Du bist offen. Du bist offen für alle Themen, Lebensentwürfe und andere Menschen, ohne dabei alle Meinungen zu übernehmen. Du bist trotzdem kritisch. Ich finde toll, dass wir anderer Meinung sein können und das trotzdem immer okay ist. Ich habe nicht das Gefühl, dass du mich verurteilst.“

 „Unsere Herausforderung war i.d.R. ein feststehendes Ziel zu einem festgelegten Zeitraum unter knappen Kapazitäten und zum Teil unmotivierten Projektmitarbeitern umzusetzen. Du hast mir bei der Strukturierung und Organisation des Projektes geholfen. Aber auch bei der Identifizierung des Ziels. D.h. den bloßen Titel eines Auftrags zu verstehen, ihn mit Inhalt zu füllen, Teilaufträge zu definieren. Dabei mussten nicht veränderbare Dinge einbezogen werden und Dinge, die nicht dazugehören „out of scope“ gesetzt werden.“

Die eigentliche Herausforderung war dabei aber Führungskräfte und Vorstände zu führen, zu disziplinieren sich an ihren Auftrag zu halten und belastbare Entscheidungen zu treffen. Auf der anderen Seite Projektmitarbeiter von Beteiligten zu Betroffenen zu machen, die sich dazugehörig und ernstgenommen fühlen. Am meisten hat mir dabei geholfen, mit dir laut zu denken und ganze Wände voll zu malen. Das Beleuchten und Visualisieren hat ja häufig dazu geführt, dass wir von unseren Ausgangsannahmen im Ergebnis oft weit entfernt waren. Das mit Dir zusammen entwickelte Ergebnis war aber ohne Ausnahme immer gut und zielführend. Diese Prozesse waren oft anstrengend aber haben auch viel Spaß gemacht.“ 

 „Schon die ersten Gespräche mit dir waren so tiefgründig, ehrlich und intensiv, dass sich mein „einfacher Plan nach einem beruflichen Neustart“ zu einem großen Projekt für mich persönlich entwickelt hat, bei dem du mich auch durch die ein oder andere (versteckte) private Krise begleitet hast.“

„Deine verständnisvolle und ehrliche Art Dinge offen auszusprechen, vor allem auch die, die man nicht so gerne hört, waren unheimlich wertvoll für mich.“

„Ich habe mein eigenes Bild über mich positiv verändert, bin selbstbewusster und strahle meine Stärken aus – beruflich sowie privat.“

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Wenn Sie schon genug im Kreis gedacht haben und etwas Unterstützung von außen brauchen oder einfach Fragen haben. Melden Sie sich gern!

Rufen Sie mich an:

+49 (0) 172 21 22 005

Oder schreiben Sie mir eine Nachricht

  
Wir geben ihre Kontaktdaten niemals weiter