Nachhaltig menschlich

Unabhängig davon, wie Nachhaltigkeit gemessen wird. Soziale Verantwortung bedeutet, sich ungemütlichen Fragestellungen zu stellen und auch danach zu handeln.

Nachhaltig Mitarbeiter Helga Miegel

Ökologisch, wertig, nachhaltig sollen die Produkte sein, die wir kaufen wollen. Es gibt Zertifizierungen, diverse Maßstäbe und genauso viele Diskussionen darum.

Das Produkt soll mit einem möglichst guten ökologischen Fußabdruck nutzbar bzw. verwertbar sein. Aber muss es auch nachhaltig produziert werden? Woher darf der Strom kommen, welche Abfallprodukte entstehen in den Produktionszwischenstufen, welche Transportwege legt eine Ware zurück etc.?
Die Bedeutung des Begriffes Nachhaltigkeit ist hier genauso wackelig wie der Bio-Begriff in der Lebensmittelproduktion.

Neben den ganzen materiellen und energetischen Facetten steht die Frage „Was ist eigentlich mit den Menschen?“
Produkte, die im Ausland hergestellt werden, sollen dort vor Ort möglichst unter menschenwürdigen Arbeitsbedingungen entstehen, schon klar. Nicht damit wir uns das hier per Siegel auf Etiketten bestätigen können, sondern weil es einfach richtig ist.

Aber was ist mit den Menschen hierzulande? Die soziale Komponente der Nachhaltigkeit?

Unter den Veränderungen durch Digitalisierung entsteht der Druck der Frage, was mit den Arbeitnehmern geschieht. Es werden Arbeitnehmer benötigt, die digitale Prozesse vorantreiben oder zumindest mitgehen können. Schnell wird sichtbar wem das gelingt, schnell wird sichtbar, welche Aufgaben automatisiert erledigt werden können.

Alle Branchen stellen fest, dass Digitalisierung etwas mit dem Arbeitsalltag anstellt und das in immer größeren schnelleren Schritten. Die Arbeitswelt verändert sich und Thinktanks beschäftigen sich mit der Frage wie Mensch in Zukunft in Symbiose mit dem digitalen Fortschritt leben wird.

Die Mitarbeiter sind -nicht nur digital, sondern auf allen Ebenen im Sinne von Effizienz- und Gewinnsteigerung- genötigt einen Prozess voranzutreiben, der sie über kurz oder lang ersetzen wird.

Welche Perspektive geben Unternehmen ihren Mitarbeitern? Wie gehen sie mit Veränderungen um. Wie wertschätzen sie?

Wie gelingt Ihnen die Gratwanderung zwischen Fortschritt und Achtsamkeit mit der Ressource Mensch?

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf

Wenn Sie schon genug im Kreis gedacht haben und etwas Unterstützung von außen brauchen oder einfach Fragen haben. Melden Sie sich gern!

Rufen Sie mich an:

+49 (0) 172 21 22 005

Oder schreiben Sie mir eine Nachricht

  
Wir geben ihre Kontaktdaten niemals weiter